Ladenbau Elektro: Ladenbauer für Ihre Branche



Aktuell sind keine Ladenbauer für Elektro im Verzeichnis


Ladeneinrichtung und Ladenbau für Elektrogeschäfte

Mit dem Ladenbau für Elektrofachgeschäfte eine Differenzierung zum Wettbewerb schaffen

Unabhängige Elektrofachgeschäfte gibt es im stationären Einzelhandel kaum noch. Neben den deutschlandweit bekannten Megastores, die mit viel Werbepower und eingängigen Slogans die Kunden in Ihre riesigen Märkte mit einem klar strukturierten Ladenbau für Elektrofachgeschäfte locken, gibt es auch Verbände deren Mitglieder kleinere Fachmärkte mit einem ebenfalls breiten Angebot an Consumer Electronics anbieten.

Der Ladenbau der Elektrofachgeschäfte unterscheidet sich meist hauptsächlich in den gewählten Farben und Materialien. Die Grundkonstruktion der Regalsysteme und Fachböden sind im Ladenbau für Elektrofachgeschäfte relativ ähnlich. Um das meist breite und teilweise auch tiefe Sortiment bestmöglich abbilden zu können, muss der Ladenbau für Elektrofachgeschäfte flexibel sein. Denn die Ware wird teilweise in Kartonage, Blisterverpackungen oder auch ohne Verpackung in den Regalen des Ladenbaus und auf Präsentationstischen angeboten. Auch wird teilweis Aktionsware direkt von der Palette oder aus großen Schütten verkauft.

Kundenvorteile durch den Ladenbau für Elektrofachgeschäfte entwickeln

Um den Kunden eine schnelle und klare Orientierung durch den Ladenbau in Elektrofachgeschäfte zu bieten, wird oft auf Piktogramme oder auch Farbcodes gesetzt. Ähnlich wie in Baumärkten, ist der Ruf der Beratungsqualität im Elektrofachgeschäfte eher limitiert. Nicht selten kommt es vor, dass Kunden über die Ware besser informiert sind als das Verkaufspersonal. Für Elektrofachgeschäfte ist dies neben dem Ladenbau eine gute Differenzierungsmöglichkeit zum starken Wettbewerb, der auch aus dem Internet über Online-Shops immer größer wird.

Doch gibt es auch Ausnahmen, in denen Kunden für technisch anspruchsvolle Ware eine sehr gute und argumentativ relevante Beratung erhalten. Gerade bei der Investition in hochwertige Haushaltsgeräte kann ein gut geschulter Verkäufer sinnvoll aufberaten und mithilfeeines gut konzeptionierten und realisierten Ladenbau für Elektrofachgeschäfte Kunden perfekt bedienen.

Die eigene Marke und Identität durch den Ladenbau für Elektrofachgeschäfte stärken

In der Regel ist es für Elektrofachgeschäfte schwierig, sich von der Konkurrenz abzusetzen. Da das Sortiment in den meisten Fällen stark vergleichbar ist und eine Differenzierung meist nur durch unterschiedlichen gesetzte Schwerpunkte möglich ist.

Der Ladenbau für Elektrofachgeschäfte kann jedoch dabei helfen, den Kunden eine optische Wiedererkennung und Unterscheidung zum Wettbewerb zu bieten. Dabei ist es auch wichtig, dass die von den Herstellern zur Verfügung gestellten Präsentationen, perfekt in den eigenen Ladenbau für Elektrofachgeschäfte eingebunden werden. Diese dürfen auf keinen Fall als Fremdkörper in der Ausstellung steht.

Denn ein Trend zu Shop-in-Shop Systemen ist bei Elektrofachgeschäfte durchaus zu erkennen. Neben den Flächen die direkt von Herstellern ausgestattet wird, oder sogar mit eigenem Personal betrieben werden, kommen auch Telefonnetzanbieter und andere nahe Dienstleister vermehrt in die Elektrofachgeschäfte, um den Kunden ihre Leistungen anzubieten.

Gut gemacht, kann dies zu einer Kompetenzerweiterung führen und die Frequenz steigern. Elektrofachgeschäfte sollten jedoch darauf achten, das sie ihre Kernkompetenz nicht verlieren und das Bild des Ladenbau für Elektrofachgeschäfte nicht durch zu viele fremde Firmenpräsentationen verwässert wird.



FAQ

Häufig gestellte Fragen zum Ladenbau Elektro


Sie haben eine Frage?

► Was ist für Elektrofachgeschäfte im Ladenbau besonders wichtig?

Da die Ware in Elektrofachgeschäfte meist sehr vergleichbar ist, bietet der Ladenbau für Elektrofachgeschäfte eine gute Möglichkeit sich zu positionieren und vom Wettbewerb abzuheben. So können auch die eigenen Kompetenzen und Schwerpunkte perfekt in den Mittelpunkt gesetzt werden und durch einen guten Ladenbau für Elektrofachgeschäfte den Umsatz und die Kundenbindung nachhaltig steigern.

► Welche Materialien werden im Ladenbau für Elektrofachgeschäfte verwendet?

Durch die vielen unterschiedlichen Produkte die sich neben dem Einsatzgebiet auch in ihrer Form, Verpackung, Gewicht und Farbe unterscheiden, ist ein flexibler und auch robuster Ladenbau für Elektrofachgeschäfte wichtig. Meist wird als Grundregalierung auf Metallregale für Wand und Mittelraum zurückgegriffen. Vereinzelt werden diese dann durch Highlight-Flächen, Herstellerpräsentationen oder Aktionsware kombiniert. Die jeweils gewählte Farbe wird in der Regel nach dem Corporate Design des Händlers gewählt oder richtet sich nach den Vorgaben des jeweiligen Verbandes.

► Welche Rolle spielen digitale Elemente im Ladenbau für Elektrofachgeschäfte?

Man könnte meinen, dass Elektrofachgeschäfte nur so vor digitalen Elementen im Ladenbau wimmeln. Und ja, vereinzelt wird diese Technik zur Verkaufsunterstützung auch eingesetzt. Dies findet jedoch meist nur in Präsentationen von Herstellern statt, die durch emotionale Filme die technischen Details oder den möglichen Einsatz der Geräte kommunizieren. Viel mehr ist jedoch auch hier nicht zu sehen. Dabei würden sich gerade bei den technikaffinen Kunden der Elektrofachgeschäfte im Ladenbau digitale Elemente wie Augmented Reality oder "Lift and Learn" anbieten.

► Welchen Service können Elektrofachgeschäfte über einen guten Ladenbau hinaus anbieten?

Neben einer top Beratung, können sich viele Elektrofachgeschäfte bereits von Ihren Wettbewerbern abheben. Auch Services wie Installationen vor Ort, Verlängerungen der Garantie und Vorbestellungen für neue Geräte gehören zu den Leistungen, die über den Ladenbau hinaus von Elektrofachgeschäfte angeboten werden könnten.

Sie sind Ladenbauer?
Jetzt kostenlos Ihre Firma registrieren!

Zur Anmeldung