Ladenbau Leistung: Planung



Aktuell sind keine Ladenbauer für Planung im Verzeichnis

Ladenbau Referenzen: Planung

Sie sind Ladenbauer?
Jetzt kostenlos Ihre Firma registrieren!

Zur Anmeldung


Durchstarten mit der Planung

Die Planung im Ladenbau als wichtiger Erfolgsfaktor für Ihr Projekt

► Planung ist das halbe Leben. Das gilt auch für die Planung im Ladenbau. Schwierig ist oft die unterschiedliche Verwendung des Begriffs Planung im Ladenbau. Für manche wird es mit dem Ladenbau Design gleichgesetzt andere wiederum verstehen darunter die strategische Herangehensweise an ein Projekt.



Die Planung im Ladenbau wird oft unterschiedlich definiert

In dieser Definition beinhaltet die Planung im Ladenbau vor allem die planerische Tätigkeit, die beispielsweise durch einen Innenarchitekten ausgeführt wird. Sie erstellt in der Regel einen ersten Grundrissplan, der Aufschluss über die Platzierung der einzelnen Sortimente geben soll.
Hier kann bereits festgelegt werden, welche Sortimente in welcher Ausprägung in den Laden integriert werden sollen. Welche Flächen zur Verfügung stehen und welche Kapazitäten im Mittelraum und in der Rückwand zur Verfügung stehen.

Die wichtigsten Aufgaben der Planung im Ladenbau

Aufgabe der Planung im Ladenbau ist es auch, dass der Laufweg der Kunden berücksichtigt wird. Wie sollen die Kunden im Geschäft geleitet werden? Wo sollen sie idealerweise mehr Zeit verbringen und wie zieht man den Kunden auch in Bereiche, die im Geschäft nicht so prominent platziert wurden. Hier ist Spiel mit Blickachsen und Fokuspunkten ein sehr wichtiges Tool für die Planung im Ladenbau, um die die geforderten Ziele an Frequenz, Beratungsmöglichkeiten, Ruhephasen und Verweildauer erreichen zu können.

Eine gute Planung berücksichtigt auch immer eine gewisse Flexibilität und Mobilität der einzelnen Flächen und Sortimentsteile. Dies ist besonders wichtig, um auch im laufenden Betrieb, ohne Umbaumaßnahmen saisonale Angebote oder Sonderposten schnell und einfach für die Kunden platzieren zu können.





FAQ

Häufig gestellte Fragen zur Leistung: Planung im Ladenbau


Sie haben eine Frage?

► Was macht eine gute Planung im Ladenbau aus?

Neben der klassischen Umsatzsteigerung ist ein weiteres wichtiges Ziel der Planung im Ladenbau die Flexibilität und Mobilität der Flächen. Auch muss die Planung die geforderten Sortimentsteile berücksichtigen und dennoch genug Raum lassen, damit die Ware richtig wirken kann und der Kunde diese auch wie gewünscht wahrnimmt. Detailarbeit und ein gutes Vorstellungsvermögen sind die wichtigsten Eigenschaften, die ein Ladenbauer für eine gute Planung mitbringen muss.

► Wie erkenne ich eine gute Planung im Ladenbau?

Bei der Planungsqualität muss man zwischen der eigentlichen Planung, also der Idee für den Raum, und der tatsächlichen Planung als Umsetzung unterscheiden. Während die Idee nur sehr schwer zu qualifizieren ist, da diese von einer Vielzahl unterschiedlicher Faktoren abhängt, gibt es handwerklich Merkmale, an der eine gute Planung im Ladenbau erkennbar ist. Dies fängt bereits bei Details wie einer guten und konsequent geführten Legende und Beschriftung der einzelnen Bestandteile im Plan an. Sie geht von einem 2D-Plan bis zu einem 3D-Rendering. Mit dieser Planung im Ladenbau kann ein sehr detailgenaues Eindruck für den Raum, die Flächenaufteilung, die ausgewählten Materialien und natürlich die Ware entstehen.

► Wie lange dauert eine Planung im Ladenbau?

Abhängig von der Größe der zu planenden Fläche ist der Zeitraum der Planung auch stark von der Branche und dem jeweiligen Sortiment abhängig. Auch der Schnitt der Gewerbeimmobilie bzw. des Ladenlokals ist ausschlaggebend bei der Planung im Ladenbau. So sind beispielsweise denkmalgeschützte Ladenflächen mit vielen tragenden Säulen oder schrägen Flächen deutlich schwieriger zu planen als ein klassischer, rechteckiger Verkaufsraum in einem Einkaufszentrum. Daher kann die Zeitspanne für eine Planung im Ladenbau von einer Woche bis zu mehreren Monaten reichen.

► Was für Nachteile entstehen mir bei einer mangelhaften Planung im Ladenbau?

Meist stellt man Planungsfehler leider erst nach Abschluss der Bauphase fest. Hier zeigen sich oft Schwächen in der Aufteilung von Flächen durch zum Beispiel unterschiedlich gewählte Böden die Flächen optisch zu stark Trennen und so eine flexible Sortimentsveränderung verhindern. Auch kann es vorkommen, dass die geplante Ware schlichtweg nicht in den Shop passt, da Maßketten oder Regaltiefen falsch berechnet wurden.

► Was kostet eine Planung im Ladenbau?

Eine einfache Planung für kleine Flächen oder nur Teile des Geschäfts können Sie abhängig von der Struktur des Ladenbauers bereits für 2.000 - 3.000 € erhalten. Hier dürfen Sie jedoch keine große Individualität oder anschauliche 3D-Planung erwarten. Auch ist oft entscheidend, ob ein Grundrissplan bereits in digitaler Form vorliegt, oder ob noch ein Aufmaß vor Ort genommen werden muss. Hochwertige Planungen im Ladenbau mit 3D-Visualisierung für große Flächen können jedoch schnell ein fünfstelliges Budget beanspruchen.

► Wie finde ich den richtigen Ladenbauer für eine Planung?

Definieren Sie im Vorfeld Ihre Ziele und suchen sie konkret nach Referenzen die Ihnen gefallen oder an denen Sie sich orientieren können. Finden Sie vor der Auftragserteilung bei Ihrem Ladenbauer heraus, wie der Planer “tickt”, was für eine Einstellung zu Ihrer Branche hat und wie er an die Planung herangehen würde. Meist ist der persönliche Eindruck den Sie von Ihrem Ladenbauer erhalten wichtiger als die präsentierten Referenzen.