Gastronomie einrichten – Tipps und Möglichkeiten

0
11
Tipps zur Gastronomieeinrichtung
Gastronomieeinrichtung und Gastronomiebedarf - Bild #1178591496 © Alena Kravchenko - iStock.com

Die Einrichtung eines gastronomischen Betriebs sagt neben den angebotenen Speisen und dem Umgang mit dem Gast am meisten über die Ausrichtung und die Qualität des Betriebs aus. Gäste, die sich wohlfühlen, bleiben länger, speisen und trinken mehr und kommen in der Regel auch als Stammbesucher häufiger wieder.

Das Zentrum für den Gast sind die Tische. Um diese herum wird daher häufig das Konzept errichtet. So können Gastronome ihren Charme, ihre Individualität und ihren persönlichen Stil in den Gastronomie-Ladenbau einfließen lassen. 

Gastro-Tische als Wohlfühlfaktor im Gastronomiebau

► Ob vom Servicepersonal geführt oder auf Grundlage einer eigenen Entscheidung kommen die Gäste in einem Restaurant zu ihrem Tisch. Dort sollten sich alle Anwesenden im besten Fall wohlfühlen. Tun sie dies nicht, werden sie entweder sofort wieder gehen oder kein zweites Mal wiederkommen. Auch der Aufenthalt und der Konsum von Speisen und Getränken wird deutlich geringer ausfallen, wenn der Wohlfühlfaktor fehlt. Wiederkehrende Stammkunden, die als kostenlose Werbeträger anderen vom Lokal erzählen ist das Ziel für jeden Gastronomen. 

An den Tischen werden die Mahlzeiten eingenommen, wird mit den Getränken angestoßen und die Konversation geführt. Hier werden Geschäfte geschlossen, Ideen ausgetauscht, romantische Momente für die Ewigkeit erlebt und freudige Nachrichten überbracht. Die Form, wie Tische in der Gastronomie aufgebaut sind, und wie sie in den Gastronomiebau integriert werden, kann für die Gäste entscheidend sein.

Rund oder eckig, die richtige Tischwahl im Gastronomiebau

Runde Tische wirken harmonisch. Niemand ist dazu gezwungen, einen Eckplatz zu wählen. Dazu kommt, dass die runde Form ausreichend Platz für die Speisen und Getränke bietet. Runde Tische können im Gastro-Raum versetzt zueinander aufgestellt werden und haben meist einen festlichen Charakter. Dies ist meist auch die bessere Variante im Vergleich zu einer starren und geradlinigen Ausrichtung. Jedoch geht dadurch auch Raum verloren und es können insgesamt weniger Plätze angeboten werden. Daher wählen viele Restaurants eine Mischung zwischen runden und eckigen Tischen. 

Gastronomiebau und Gastronomieeinrichtung
Tipps für die Gastronomieeinrichtung – Bild #647184622 © anouchka – iStock.com

Die Klassiker in der Gastronomie sind eckigen Tische. Entweder quadratisch oder länglich rechteckig sind diese Tische perfekt dazu geeignet, einen ganzen Raum effizient in seiner Gänze auszunutzen. Der Grund dafür – man kann die rechteckigen Tische sowohl ausgezeichnet zueinander als auch nebeneinander aufstellen. Mit den eckigen Tischen erreicht man im Gastronomiebau, dass ausreichend Platz zwischen den Gästen frei bleibt. Durch die Aufstellung der Tische beispielsweise in einem Schachbrettmuster können bereits durch den Gastronomiebau vordefinierte Wege für die Gäste und das Personal entstehen. Sollten größere Gruppen anwesend sein, kann man eckige Tische ganz einfach zusammenstellen. 

Accessoires im Gästebereich bewusst im Gastronomiebau einsetzen

► Jedes Restaurant, Wirtshaus oder Lokal hat seine eigenständige Handschrift. Damit diese auch für den Gast gut erkennbar ist, setzen Gastronomen unterschiedliche Accessoires ein. Egal, was man wählt, die Gäste dürfen sich durch die Accessoires nicht gestört fühlen oder den Raum zu stark dominieren. 

Auch sollte die Dekoration gut auf das Gastronomie-Konzept abgestimmt werden und zur Zielgruppe und der Speisekarte passen. Abseits der Tische können mit Bodenvasen, Sideboards oder Raumtrenner zahlreiche optische Alleinstellungsmerkmale gestaltet werden. 

Die Kücheneinrichtung

Die Einrichtung in der Gastro-Küche muss in erster Linie allen Hygienevorschriften entsprechen. Zudem sollten in ihr die Mitarbeiter effektiv arbeiten können. Beide Punkte führen zu sauberen und aufgeräumten Küchenflächen. Die Einrichtung der Küche muss zudem gut zu reinigen sein. Man sollte also im gewissen Bereichen nicht nach alten, vorbelasteten Küchenmöbeln suchen. 

Die Einrichtung im Sanitärbereich

► Für fast jeden Gast kommt unweigerlich der Zeitpunkt, die sanitären Räumlichkeiten aufzusuchen. Die Gäste erwarten hier absolute Sauberkeit im Sanitärbereich. Hier kann man als Lokal viel an Reputation und Stammkundschaft verlieren, aber auch einen sehr positiven Eindruck hinterlassen.

Je berührungsloser alles funktioniert, desto besser. Deshalb setzen viele Restaurants im Gastronomiebau des Sanitärbereichs auf sensorgesteuerte Waschbecken, Seifen- und Handtuchspender.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here