8.5 C
New York City
Montag, Juni 1, 2020
Ladenbau & Ladendesign Wann ist der richtige Zeitpunkt für einen Ladenumbau?

Wann ist der richtige Zeitpunkt für einen Ladenumbau?

-

- Advertisment -

Diese Frage muss generell vor größeren Investitionen gestellt werden. Im Ladenbau steht jedoch meist an erster Stelle, so wenig Verkaufstage wie möglich zu verpassen und das geplante Projekt im Budget abzuwickeln.

Wenn der Ladenumbau ansteht bzw. man in neu angemietete Objekte einziehen möchte, sind die Freiheiten in der Gestaltung und der Terminplanung meist etwas freier, als bei der Renovierung oder der Sanierung einer bestehenden Ladenfläche.

► Ist eine Renovierung geplant, bei der man um intensive Bauarbeiten wie Boden, Decke, Heizung, Klima, Lüftung oder Sanitär herumkommt, sollte man es am besten vermeiden den Laden für den Umbau komplett zu schließen. Oft sind die Kunden bei einem Ladenumbau parallel zum laufenden Betrieb verständnisvoll und honorieren es in der Regel, wenn man in innovative Umbauten investiert und dem vertrauten Geschäft neue und inspirierende Flächen verleiht.

Ob das eigene Geschäft umgebaut werden sollte, geht Hand in Hand mit der Notwendigkeit der Umbaumaßnahmen. Sollte man einen oder mehrere der folgenden Gründe für sich selbst als Ladeninhaberin oder Ladenbesitzer feststellen, könnte der Zeitpunkt zum Ladenumbau gekommen sein.

Gründe, warum man sich für einen Ladenumbau entscheiden sollte

► Beim Sanieren und Renovieren eines Ladens oder eines Geschäfts geht es oftmals um das Thema Modernisierung. Dieses Modernisieren beim Ladenumbau spielt speziell bei der Gestaltung der Räumlichkeiten eine wichtige Rolle. Altbackenes und „aus der Zeit Gefallenes“ sollte dabei durch frische gestalterische Elemente ersetzt werden. Dies kann auch dazu dienen, neue Zielgruppen anzusprechen.

Der Modernisierung kann auch eine ursprünglich getroffene Farbentscheidung zum Opfer fallen. Was vor 30 Jahren noch groovy war, lockt heute keinen mehr hinterm Ofen hervor. Frische Farben, in aktuellen Mustern aufgetragen, bereichern das Einkaufserlebnis der Kunden.

eine Retro Ladeneinrichtung ist nicht immer auch gleichzeitig Chic.

► Ein anderer wichtiger Grund für Sanierungen kann das Alter der Ladeneinrichtung sowie generell von technischen Geräten sein. Nicht nur defekte Geräte sollten ausgetauscht werden, auch in die Jahre gekommene, vielleicht zu laute oder antiquiert wirkende Geräte sind Wechselkandidaten. Hierzu zählen zum Beispiel die Beleuchtung und die Kühlung.

Die Umstellung auf moderne Technik wie bargeldloses Zahlen, elektronische Preisauszeichnung oder „Self Scanning“ kann ebenfalls ein wichtiger Grund für einen Ladenumbau sein. Wie auch die Veränderung oder Erweiterung des Sortiments. Wichtig dabei: Beim Ladenumbau sollte gesondert darauf geachtet werden, dass die Ladeneinrichtung auch das Image, das mit dem neuen Sortiment verbunden ist, wiederspiegelt oder sogar verstärkt.

► Auch neueste Erkenntnisse aus der Forschung zum Thema Kundenstrom können Gründe für den Ladenumbau sein. Idealerweise sollten sich Umbaumaßnahmen nicht nur positiv auf die reinen Verkaufszahlen sondern auch auf die gewünschte Frequenz und Verweildauer auswirken. Eins sollte jedoch tunlichst vermieden werden – eine zu kleine Stückelung der einzelnen Flächen im Laden.

Darauf sollte man beim Ladenumbau unbedingt achten

  • Holen Sie sich für den Ladenumbau mehrere Vergleichsangebote ein. Gerade wenn der Umbau von Ladenflächen nicht zu Ihrem täglichen Geschäft gehört, sind zwei bis drei Angebot von unterschiedlichen Anbietern die beste Möglichkeit um sich einen guten Kostenüberblick zu verschaffen.
  • Es sollte bei Umbaumaßnahmen immer versucht werden, den Laden nicht komplett schließen zu müssen. Somit vermeidet man zum einen Umsatzeinbußen, zum anderen können die Kunden die Ladenumbauarbeiten „live“ beobachten. Dies schafft Aufmerksamkeit und im besten Fall auch Kundenbindung. Ihre Kunden sind gespannt auf das Ergebnis und freuen sich drauf, im neuen Geschäft einkaufen zu gehen.
  • Achten Sie auf den Zeitplan. Sprechen Sie im Vorfeld mit allen Verantwortlichen, die Sie bei Ihrem Ladenumbau unterstützen. Erstellen Sie mit allen mitwirkenden Personen und Firmen einen verbindlichen Zeitplan für die unterschiedlichen Gewerke. So können Sie die Leistungen auch besser einfordern und klare Ansagen machen.
  • Bleiben Sie im Budget. Gleiches wie für den Zeitplan, sollten Sie auch für das zu investierende Budget vereinbaren. Lassen Sie sich die Preise für Material und Arbeitszeit separat ausweisen. So haben Sie eine höhere Transparenz und können die Kosten besser prüfen. Bei größeren Bauvorhaben sind Nachträge auf der Baustelle keine Seltenheit. Wenn Sie eine ältere Immobilie umbauen wollen und Angst vor bösen Überraschungen haben, kann Ihnen ein vorheriges Gutachten z.B. zum bestehenden Mauerwerk oder den Bodenbeschaffenheiten helfen, das Risiko zu minimieren.

Fazit zum Ladenumbau

Der richtige Zeitpunkt ist also von vielen unterschiedlichen Faktoren abhängig und unterliegt daher auch unterschiedlichen Risiken. Wenn Sie einen Ladenumbau planen, achten Sie aber besonders darauf, dass Sie diesen in eine für Sie eher umsatzschwache Zeit legen. Der Zeitpunkt kann hier von Branche, Zielgruppe und Sortiment stark differieren. So wird ein Geschäft für Wintersportartikel sicher nicht im Januar oder Februar umbauen, wohingegen dies für einen Surf-Shop der perfekte Zeitpunkt sein könnte.

Es empfiehlt sich die Umbaupläne auch frühzeitig mit den eignen Mitarbeitern zu besprechen. So können Urlaubsplanungen oder der Abbau von Überstunden für eine temporäre Schließung während dem Ladenumbau gut genutzt werden.

Philipp Hartmann
Philipp Hartmann
Seine Kenntnisse in den Bereichen Marketing und Vertrieb hat Philipp Hartmann, der an der St. Galler Bussiness School seinen Diplomstudiengang in Marketing und Betriebswirtschaft abgeschlossen hat, vor allem durch die insgesamt über 16 jährige Erfahrung als Marketingleiter und Key Account Manager in der Möbelindustrie und im Ladenbau erworben. Seine Leidenschaft für alle Themen rund um den Retail ist ungebrochen und fasziniert ihn jeden Tag aufs Neue. Für storefitting.com schreibt Philipp Hartmann regelmäßig zu den Themen Ladenbau, Messebau, Retail Marketing und Retail Technology.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Letzte Nachrichten

Marketing-Möglichkeiten für Einzelhändler

Über Jahrhunderte gab es keine Alternativen, die dem stationären Handel Konkurrenz machen konnten. Eine erste waren die...

Visual Merchandising – diese Trends sollten Sie 2020 nicht verpassen

 „Ich kam, ich sah, … ich kaufte“. Das Interesse der Kunden wird oftmals durch das wiederholte Betrachten...

Was bedeuten die Trends zur Nachhaltigkeit für den Einzelhandel?

In einer Welt, in der Ressourcen nicht unbegrenzt zur Verfügung stehen, ist das Prinzip der Nachhaltigkeit, speziell...

Den eigenen Laden umbauen – Modernisierung des StoreDesigns

Sie stehen in den Startlöchern und brennen darauf, endlich mit dem Ladenumbau zu beginnen? Oder hält sich...
- Advertisement -

Wann ist der richtige Zeitpunkt für einen Ladenumbau?

Diese Frage muss generell vor größeren Investitionen gestellt werden. Im Ladenbau steht jedoch meist an erster Stelle,...

Was ist die Zukunft der Handelsflächen im Einzelhandel?

Wettbewerb wird es immer geben – wie können Handelsflächen im Einzelhandel optimiert werden?  „Die...

Top Themen

- Advertisement -

Das könnte Sie auch interessierenRELATED
Für Sie empfohlen