8.5 C
New York City
Sonntag, August 9, 2020
Licht Beleuchtungslösungen für den Einzelhandel

Beleuchtungslösungen für den Einzelhandel

-

Nichts ist schneller als das Licht. Nichts springt einem Kunden daher so rasch ins Auge, als eine gute und perfekt inszenierte Ladenbeleuchtung. Der Mensch nimmt 80 % seiner Umwelt primär mit den Augen wahr.

► Licht kann Aufmerksamkeit lenken, Emotionen wecken und eine einzigartige, CI-konforme Atmosphäre schaffen. Eine gute Beleuchtung kann Produkte wortwörtlich in ein wohlwollendes, strahlendes Licht stellen.

Licht ist verkaufsfördernd

Lichtexperten können dank professioneller Lichtwerkzeuge auf dem neuesten Stand der Technik, durch die Psychologie des Lichts, eine hohe Bandbreite anbieten. Die Haltbarkeit und ein möglichst niedriger Energieverbrauch sind hierbei oftmals eine Frage der Qualität.

Nicht nur der Lebensmittelhandel, auch in Fachmärkten, Boutiquen oder Autohäusern kann ein durchdachtes und gut geplantes Lichtkonzept zu steigenden Verkaufszahlen beitragen. 

Welche Bereiche im Lebensmittelhandel sollten separat beleuchtet werden?

► Der Lebensmittelhandel ist eine der Branchen, die besonderen Wert auf die Wirkung einer detailliert abgestimmten und fokussiert eingesetzten Beleuchtung legt. Welche Farbe unterstützt optisch die Frische eines Produkts? Welche Lichtstimmung sorgt dafür, dass Fleisch rosig und saftig aussieht? 

In der Obst- und Gemüseabteilung dient rotes Licht dazu, Tomaten reifer aussehen zu lassen. Grünes Licht, welches Salat beleuchtet, erweckt das Bild des saftigen Genusses in den Menschen. Braunes Licht lässt speziell Kartoffeln hervorragend aussehen. 

Erfahrene Lichtgestalter verwenden zur Beleuchtung von Obst- und Gemüseabteilungen warmes Licht. Dieses unterstützt dabei nicht nur die Optik. LED-Lichter zum Beispiel haben einen sehr geringen IR- und UV-Strahlungsanteil, somit bleiben die Vitamine in Obst und Gemüse länger erhalten. 

Warmweiße Beleuchtung ist bei Fleisch- und Wursttheken besonders verkaufsfördernd. Hier raten Lichtexperten dazu, sowohl die grünen wie auch die blauen Farben durch Filter zu entfernen. Dies setzt Fleisch sowie Wurst in ein besonders gutes Licht.

Lebensmittelhändler, die über ihren Fleischtheken den Rotanteil des Lichts stärken, heben dadurch die Wirkung der hochwertigen Tierprodukte hervor. Generell sollte man besonders bei Lebensmittel LED-Lichter verwenden. Diese strahlen weniger Wärme als herkömmliche Lampen ab. Somit wird die Gefahr der Keimbildung  verringert. 

Lichtplanung für den Food-Retail
Lichtplanung Food-Retail – Bild #160349915 © kzenon – iStock.com

An der Brot- und Käsetheke sind die Düfte ein besonderes Verkaufsargument. Damit Käse und Brötchen aber auch so aussehen, wie die Kunden dies in ihrer Vorstellung wünschen, empfehlen Experten warmweiße Lichtfarben. Erreicht werden kann dies unter anderem durch gold- oder auch champagnerfarbene Reflektoren. Silberne Reflektoren lassen hingegen weißen Weichkäse genüsslich aussehen. 

Welche Lichtarten es für Fischtheken, Regalgänge, Gondelköpfe, Kühlregale oder den Kassenbereich gibt, können Lichtexperten gut erläutern. 

Welche Bereiche in Fachmärkten sollten separat beleuchtet werden?

► In den Verkaufshallen von Fachmärkten soll das Einkaufen immer mehr zum Erlebnis werden. Die richtige Beleuchtung kann hier wichtige Kaufimpulse setzen. Klare Farben können bei Aktionsflächen eine wichtige Rolle spielen.

So werden diese vom Rest des Sortiments optisch gut abgegrenzt. Vertikale Beleuchtung kann bei Hochregalen tolle Effekte erzeugen und selbst hoch gelegene Produkte perfekt ausleuchten.

Die Beleuchtung in Autohäusern

► Der Verkaufsraum eines Autohauses soll im besten Fall nicht nur die Automobile, sondern auch das Image der dort verkauften Marken widerspiegeln. Ein wichtiger Teil davon wird über die Lichtstimmung transportiert.

Ruhe verschaffen reflexionsarme Beleuchtungsarten. Akzentlicht kann ein besonderes Licht-Schatten-Spiel herausarbeiten. Letztlich sollen alle Lichtwerkzeuge in einem Autohaus die Farben der Wagen und die differenzierenden Details zu den Wettbewerbern hervorragend wiedergeben. 

Fazit

Die richtige Beleuchtung ist im Retail eine absolute Spezialdisziplin. Neben der richtigen Wahl der Strahler, Reflektoren und Schienen-Systeme ist aber auch die Energieeffizienz ein immer wichtigeres Thema. Für größere Flächen oder anspruchsvolle Sortimente lohnt sich die Zusammenarbeit mit einem professionellen Lichtplaner.

Jetzt bewerten
[Total: 0 Durchschnittlich: 0]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Letzte Nachrichten

Tipps für die Sicherheit gegen Ladendiebstahl

Ladendiebstahl ist kein Kavaliersdelikt. Er verursacht jedes Jahr Milliardenschäden im Einzelhandel. Egal wie umfänglich ein Ladendiebstahl ist,...

Innovation bei Bedientheken für den Lebensmitteleinzelhandel

Epta entwickelt ergonomische Bedientheke für den Lebensmitteleinzelhandel Der Komfort der Mitarbeiter steht diesmal im...

Neues Potenzial durch Shop-in-Shop Systeme im Einzelhandel

Große Geschäfte und Kaufhäuser vermieten heutzutage oftmals einen Teil ihrer Verkaufsfläche an andere Unternehmen, um dort in...

Bauen, kaufen oder mieten – der Weg zur passenden Gewerbeimmobilie

Bevor man ein Unternehmen gründen oder ein Bestehendes durch eine Gewerbeimmobilie erweitern will, sollte man sich als...

Clever verkauft besser – intelligente Displays für den Retail

Wie intelligente Displays den Retail-, Event- und Business-Markt erobern (Text und Bilder, Copyright: TASTEONE...

Hygienemaßnahmen im Einzelhandel

Die Hygienestandards sind ein Hauptgrund, warum die Menschen seit Jahrhunderten im Durchschnitt immer älter werden. Im Mittelalter...

Top Themen

INNOVATIVE OBERFLÄCHEN UND FUNKTIONEN AUF DER EUROSHOP

Unter dem Motto „Surface. Function .Interior. Design.“...

Das könnte Sie auch interessierenRELATED
Für Sie empfohlen

Jetzt bewerten
[Total: 0 Durchschnittlich: 0]