Herbstmessen in diesen Zeiten

0
13
house4kitchen Messezentrum
house4kitchen Messezentrum - Bild house4kitchen © house4kitchen

house4kitchen in Löhne pausiert

„Die Zeiten ändern sich. Was gestern selbstverständlich war, ist es heute nicht mehr.“ So beginnt die Pressemitteilung der Aussteller des Messezentrums house4kitchen in Löhne. „Wir, die Ausstellergemeinschaft des house4kitchen, beobachten die aktuellen Entwicklungen zur Covid-19-Pandemie – insbesondere im Hinblick auf die bevorstehende Küchenmeile A 30 – sehr genau“, heißt es weiter.

Zu unsichere Datenlage für eine Öffnung im September

Und: „Aufgrund der heutigen Sachlage haben wir uns deshalb entschlossen, unsere Ausstellungen im house4kitchen während der Küchenmeile A 30 im September dieses Jahres nicht zu öffnen.“

Risiko für Franke, Gaggenau, Neff, next125 und Schüller zu hoch

Betroffen sind die fünf Aussteller Franke, Gaggenau, Neff, next125 und Schüller als Hausherr. Und die sehen es „als gesellschaftlichen Beitrag, ja vielmehr als unsere Pflicht, die gesundheitlichen Risiken für alle Beteiligten der Wertschöpfungskette – Händler, Verbände, Vorlieferanten und die eigenen Mitarbeiter – so gering wie möglich zu halten“.

Mit einer ähnlichen Begründung hatte erst einen Tag zuvor, am 26.05.2020, der Spülen-Spezialist BLANCO Oberderdingen seine traditionelle Herbst-Veranstaltung im ostwestfälischen Gut Böckel abgesagt. Und es steht zu befürchten, dass weitere Aussteller in Ostwestfalen ihre Teilnahme an den Herbstmessen überdenken werden. Mit ähnlichen Begründungen wie die house4kitchen-Mieter.

house4kitchen Ausstellung
house4kitchen Ausstellung – Bild house4kitchen © house4kitchen

Denn die sagen: „Darüber hinaus wären unsere Begegnungen im house4kitchen nicht wie wir sie kennen und schätzen: die persönlichen Treffen und die Zeit für einen gemeinsamen Austausch kämen viel zu kurz.“

Umbau soll spätere Schulungen im Messezentrum ermöglichen

Jetzt bauen die Aussteller das house4kitchen entsprechend um. „Damit wir unsere Partner trotzdem über Neuheiten informieren und sie zu einem späteren Zeitpunkt – beispielsweise bei Händlerschulungen – auch wieder treffen können.“

Die Marken Franke, Gaggenau, Neff, next125 und Schüller sollen dann „unmittelbar über digitale Lösungen erlebbar“ sein, „die allen Kunden einen komfortablen und sicheren Zugang zu den Produktinformationen ermöglichen“.

Mehr aktuelle Informationen aus der Möbelbranche lesen Sie unter www.hartdran.com dem Hartmann Möbel-Report.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here