Messemarketing: Richtig bewerben und inszenieren

0
12
Werbung für den Messeauftritt im Messebau
Werbung auf dem Messegelände - Bild #493568517 © Meinzahn - iStock.com

Zur Vorbereitung auf eine Messe gehören neben dem Stand und den Mitarbeitern auch die Werbemaßnahmen. Kunden, Lieferanten und alle potentiellen Zielgruppen des Unternehmens, sollten über den Messeauftritt Bescheid wissen. Dies gilt für Bestands- sowie für Neukunden.

Auch während des eigentlichen Messebetriebs kann man weiterhin für den eigenen Messeauftritt werben. Neben klassischen Dingen wie Giveaways zählt heutzutage auch die aktive Begleitung über Social Media dazu. Hierzu gibt es einige Tipps, wie man den eigenen Messeauftritt professionell bewirbt. 

Werbung im Messe-Vorfeld

► Um den eigenen Messeauftritt richtig zu promoten, sollte man sich über die Zielgruppen der Maßnahmen im Klaren sein. Sind es Endkunden oder ist es ein Fachpublikum? Je fachkundiger die Besucher sind, desto weniger weit muss man Werbemaßnahmen streuen. Endkunden als diffuse Menge können auch über Massenmedien wie Zeitungen informiert werden. 

Eine relativ einfache Methode der Werbung, ist das verschicken von Messe Coupons für den Eintritt zur Messe. Damit erhöht man die Verbindlichkeit und die Besucherfrequenz des eigenen Standes. Das Schalten von Anzeigen in Printmedien ist immer noch ein beliebtes und auch erfolgreiches Werbemittel. Informationen können vom Unternehmen selbst lanciert werden. Zusätzlich sollte man die eigene Webseite, den Newsletter oder etwa auch Postwurfsendung verwenden. 

► Man kann dem Fachpublikum die Möglichkeit geben, auf der Unternehmens-Webseite über eine integrierte Kalenderfunktion noch vor der Messe Besprechungstermine auszumachen. Das optimiert auch die Messeplanung selbst. Generell sollte man so viele Kanäle wie möglich nutzen – vor allem im Bereich Social Media.

Die Werbung für den Messeauftritt auf den eigenen Channels ist Usus. Man sollte aber auch die Kanäle des Messeanbieters nutzen. Die Reichweite erhöht sich dadurch deutlich. Es gibt Tools, mit denen man die sozialen Medien vorausschauend bedienen kann. Grundlegende Werbe- und Produktinformationen können über diese Tools im Vorfeld so eingespielt werden, dass sie während der Messe automatisch publiziert werden. Dies spart vor Ort Zeit.

Auch bieten die meisten Messen eine attraktive Plattform auf der Messewebsite. Diese sollte so gut wie möglich genutzt werden, da die meisten Funktionen bereits in den Standkosten inkludiert sind.

Werbung während der Messe

► Bei mehrtägigen Messen hat es sich als probates Werbemittel herausgestellt, in den nahen Hotels mit Aufstellern, Flyern oder kleinen Promotion-Aktionen auf sich aufmerksam zu machen. Dort sowie auf der Messe selbst sollte man auch Giveaways verteilen. Aber dies am besten immer in der unmittelbaren Nähe zum Standpersonal. So können Gesprächssituationen entstehen. Ein gutes Mittel, um für persönliche Gespräch auf Messen zu werben, sind zweiteilige Giveaways. Einen Teil erhalten die Gäste irgendwo ausgehändigt, den zweiten müssen sie sich am Stand abholen

Promotion Werbung für den Messestand
Promotion für den Messeauftritt – Bild #1089953090 © JianGang Wang – iStock.com

Um den Auftritt auf der Messe beliebt und bekannt zu machen, sollte man Getränke und Snacks anbieten. Kleine Häppchen lockern nicht nur die Atmosphäre auf, man kann auch eine spezielle Währung dafür verlangen – Snacks gegen Visitenkarten. 

► In Zeiten von W-LAN und Smartphones sollte man die sozialen Medien am Stand vermehrt nutzen. Bilder, Videos und kurze Texte vermitteln den Followern einen guten Eindruck. Der Werbeeffekt ist beeindruckend. So kann man zum Beispiel Gewinnspiele oder den Auftritt eines Prominenten über diese Medien ankündigen. Über diese Medien hält man auch Kunden auf dem neuesten Stand, die es nicht auf die Messe geschafft haben. 

Speziell bei Endkundenmessen können Werbemaßnahmen im Umfeld der Messe Publikum zu Ihrem Stand ziehen. Hierfür können zum Beispiel A-Aufsteller, Rollups oder viele andere Möglichkeiten genutzt werden. Beliebt sind hier mobile Werbeflächen. Zu guter Letzt sollte man ein engagiertes Promotionteam im Einsatz haben. Im Firmen-CD gekleidete Herren und Damen können Passanten informieren und diesen Material oder auch Giveaways überreichen.

 Werbung nach der Messe

► Auch die Tage und teils Wochen nach der Messe sind für die Marketingabteilung einer Firma sehr wichtig. Denn in diesem Zeitraum ist die Aufmerksamkeit der Besucher und auch der Personen, die es nicht zur Messe geschafft haben, noch relativ hoch. Auch die Presse zeigt in den ersten Tagen nach einer Messe noch eine hohe Affinität für alle Themen rund um die Veranstaltung.

Das Marketingteam sollte daher bereits während der Messe an Werbemaßnahmen wie einer Pressemitteilung, Mailings in digitaler oder postalischer Form sowie an Unterlagen für den Vertrieb denken. Wer erst nach der Messe mit diesen Themen beginnt, verpasst wichtige Tage und kommt mit seinen Informationen meist zu spät.

Fazit

► Der Messeerfolg, den Sie für Ihre Firma erziehen können, ist direkt an die damit verbundenen Werbemaßnahmen gebunden. Achten Sie darauf, dass Sie schon frühzeitig mit der Planung der Werbemaßnahmen beginnen und alle relevanten Kanäle mit einbeziehen. Der jeweilige Content sollte dabei immer auf die einzelnen Zielgruppen und auch die Tonalität der Kanäle abgestimmt sein.

Allgemein sollten sie die Werbemaßnahmen für Ihre Veranstaltung in die drei Bereiche vor, während und nach der Messe gliedern. Alle Informationen müssen einzeln darauf aufbauen und in sich schlüssig sein. So haben Sie den größtmöglichen Impact und damit die Chance auf eine erfolgreiche Messe.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here