Sollen Einzelhändler einen Podcast anbieten?

0
28
Podcast für Einzelhändler
Unternehmens-Podcast für Einzelhändler - Bild #1065086586 © stockcam - iStock.com

Das gesprochene Wort wird von den Menschen gerne konsumiert. Wie die Musik und die Nachrichten im Radio können die Podcasts von Einzelhändler zum einen Unterhaltung und zum anderen Information sein. Aber lohnt es sich für ein Einzelhändler, einen Podcast zu senden?

Was ist ein Podcast?

► Anders als Vlogs (Video-Blogs) wird die Informationsübertragung bei Podcasts ausschließlich auf Audiobeiträge beschränkt. Diese werden über Webseiten oder Podcast-Anbieter bereitgestellt und können entweder gestreamt oder heruntergeladen werden.

Das POD ist die Abkürzung für „play on demand“. CAST ist der letzte Wortteil des englischen Begriffs Broadcast, was für Rundfunk steht. Zur Eigenheit von Podcasts zählt, dass man sie abonnieren kann. So wird man über die neuesten Beiträge immer automatisch informiert. Podcasts von Einzelhändlern können von Laptops, Tablets oder auch Smartphones abgespielt werden. 

Was spricht für einen Unternehmens-Podcast für Einzelhändler?

Die Digitalisierung der Welt schreitet immer weiter voran. Die meisten Menschen der Industrienationen verfügen mittlerweile mindestens über ein Smartphone. Wurden 2009 in Deutschland 6,31 Millionen Smartphones genutzt, sind es 2019 schon 57,7 Millionen.

► Dabei ist das Telefonieren nur noch eine kleine Funktion der Alleskönner. Über einschlägige Apps beziehen nun immer mehr Menschen regelmäßig Podcasts. Diese stimmen sie mit ihren persönlichen und beruflichen Interessen ab.

Podcast Einzelhandel Kundenbindung
Podcast für den Einzelhandel – Bild #623925154 © Blackzheep – iStock.com

Hersteller Apple hat sogar seine Podcast-App unlöschbar auf dem iPhone integriert. Diese Entwicklung zeigt die Erreichbarkeit seiner Zielgruppe über das jeweilige, mobile Device. Ein Podcast kann sehr direkt an den jeweiligen Kunden adressiert werden und die gewünschte Information von diesen in Momenten mit starker Aufmerksamkeit konsumiert werden.

Unterhaltung und Information ohne optische Ablenkung durch Podcasts für Einzelhänder

► In der Hektik des privaten und beruflichen Alltags sinkt die Aufmerksamkeitsspanne der Menschen. Welche Reize fokussiert wahrgenommen werden, wird immer differenzierter unterschieden. Große Vorteile haben da die Podcasts für Einzelhänder. Sie können, ohne optisch abzulenken, ausschließlich akustisch konsumiert werden.

Das heißt, beim Joggen, Autofahren, Fliegen oder im Zug können die Podcasts von Einzelhändlern einfach angehört werden. Viele Menschen nutzen auch die Zeit während der Verrichtung der Hausarbeiten oder beim Kochen zum Hören der spannenden Informationen. 

Kaum Konkurrenz durch Nischenthemen 

► Die Kombination aus relevanter Information und Unterhaltung kann einen Podcast von Einzelhändlern durchaus sehr erfolgreich machen. Zudem sollte man sich klar darüber sein, welche Interessen der Unternehmens-Podcast befriedigt. Die Konkurrenz bei Firmen-Podcasts ist in der Regel überschaubar, da zum einen viele Mitbewerber dieses Medium kaum nutzen, zum anderen die Themen an sich meist seltener angesprochen werden. 

Gut gemachte Podcasts aus dem Einzelhandel sind bedeutend weniger aufwendig zu produzieren als hochwertige Videos für Kanäle wie YouTube. Ein Blick auf große Podcast-Plattformen wie iTunes oder Spotify kann dabei helfen, sich an erfolgreichen Podcasts zu orientieren. Zudem kann man sich über die Situation der branchenspezifischen Konkurrenz informieren. Hier können auch wichtige Keywords für die Suche herausgefunden werden. 

Podcasts – für viele bereits ein Teil des Alltags

► Von allen digitalen Endgeräten begleitet vor allem das Smartphone die Menschen. Den kleinen Technikwundern gilt der letzte Blick am Abend und der erste am Morgen. Man kann also mit Fug und Recht behaupten, wer sich einen Platz auf dem Smartphone der Menschen mit seinem Einzelhandels-Podcast gesichert hat, hat es geschafft.

Podcasts über Smartphones bilden eine intimere, intensivere Form der Kommunikation zwischen Unternehmen und Kunden. So kann man als Kunde nicht nur etwas lesen, sondern baut zum Beispiel zu der immer gleichen Stimme eine vertrauensvolle Basis auf. So entstehen starke Kundenbindungen und können mit jeder Folge intensiviert werden. 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here