Storemusik für den Einzelhandel
Shopmusik im Einzelhandel - Bild #609944232 © Nopparatz - iStock.com

Ob im Auto, bei der Arbeit, beim Lesen oder beim Einkaufen – Musik gehört dazu.

► Fragt man die Kunden, wie wichtig Ihnen Musik im Einzelhandel ist, sind die Aussagen jedoch widersprüchlich. Die oft als Hintergrundmusik wahrgenommenen Klänge werden von vielen mit dem Negativ-Genre „Fahrstuhlmusik“ beschrieben.

Kunden in Kauflaune versetzen

Dabei sollte Musik eigentlich die Stimmung im Laden heben und im besten Fall den Kunden in Kauflaune versetzten. Woran liegt es also, dass dieses für den Retail durchaus interessante Instrument oft so wenig Anklang findet?

Die Bedeutung von Musik im Einzelhandel

Die meisten Untersuchungen in Bezug auf die Wirkung von Musik im Einzelhandel kommen zu dem Ergebnis, dass die richtige Musik zu einer Umsatzsteigerung führen kann, indem sie Kaufanreize in einer angenehmen Atmosphäre verstärkt. Der Kunde erhöht seine Verweildauer und ist Zusatz- oder Spontankäufen gegenüber offener.

► Viele Kunden empfinden eine passende Musik im Geschäft auch deswegen als angenehm, weil sie sich dadurch weniger beobachtet fühlen. Die Musik schafft hier einen unverbindlichen Rahmen, der den Kunden zum bummeln und stöbern ermutigt. Diese unbeschwerte Grundeinstellung kann Kaufentscheidungen positiv beeinflussen.

Wie treffen Sie den richtigen Ton bei Ihrer Hintergrundmusik?

Aber mit welcher Musik schaffen Sie die richtige Atmosphäre für Ihre Kunden? Natürlich gibt es nicht die eine richtige Musik die Kaufanreize setzt und automatisch Umsatz generiert.

Wählen Sie authentische Hintergrundmusik die zu ihrem Geschäft passt.

Wichtig ist vor allem, dass die gewählte Musik authentisch wirkt uns zu Ihrem Laden sowie dem Sortiment passt. So werden Sie die Kunden eines Skater-Shops mit gefühlvoller Jazzmusik wahrscheinlich eher irritieren als zum Kauf stimulieren.

► Versuchen Sie sich bei der Wahl der Hintergrundmusik in Ihre Kunden hinein zu versetzen. Probieren Sie verschiedene Musikrichtungen aus und fragen Sie Ihre Kunden einfach wie es ihnen gefällt.

Wenn Sie sich unsicher fühlen, stöbern Sie doch durch die unterschiedlichen Playlisten von Streaming-Plattformen. Diese sind oft nach bestimmten Stimmungen und Stilrichtungen zusammengestellt und bieten ohne großen Aufwand eine hohe Vielfalt, um an einem Verkaufstag nicht immer wieder den selben Song hören zu müssen.

Streaming Dienste für Shopmusik im Retail
Streaming Dienste für Hintergrundmusik im Laden – Bild #1096795022 © GoodLifeStudio – iStock.com

Seien Sie bei der Auswahl aber auch ruhig ein bisschen egoistisch. Die Hintergrundmusik in Ihrem Geschäft sollte auch Ihnen und ihren Kollegen zu mindestens „zusagen“. Es ist nichts erreicht, wenn Sie nach wenigen Musikstücken genervt die Augen verdrehen und unbewusst Ihre schlechte Laune auf die Kunden übertragen.

Musik ist wichtig für die Einkaufsatmosphäre

► Seien Sie sich bewusst, dass mit Musik vor allem Emotionen angesprochen werden. Auch wenn viele Kunden nur schwer beschreiben können, warum Ihnen ein Geschäft gut gefallen hat, ist es oft auch die Musik, die den Kunden meist unterbewusst in eine positive Stimmung versetzt.

Dies gilt natürlich nicht nur für den Einzelhandel. Auch in der Gastronomie und in der Hotellerie werden Gäste und Kunden so in eine entspannte Stimmung versetzt.

Hinzu kommt, dass man mit der richtigen Musikatmosphäre auch das eigene Markenprofil schärfen kann. Das gilt nicht nur für große Filialketten, sondern genauso für die kleine Boutique. Denn die Musik, die Sie für Ihre Kunden auswählen sagt auch immer etwas über Sie selbst beziehungsweise Ihr Geschäft aus.

Wo finde ich die richtige Musik und was benötige ich für ein Equipment?

► Auch wenn es als die einfachste Lösung erscheint, sollten Sie auf das Abspielen eines Radiosenders verzichten. Die Ansagen der Moderatoren stören die Atmosphäre genauso wie Werbung, Verkehrsfunk oder die Nachrichten.

Eine geeignete Alternative sind die Anbieter von Streaming-Portalen wie Spotify, Amazon Music, Apple Music oder andere. Meist gibt es neben den klassischen Alben einzelner Interpreten bereits vorsortierte Playlisten, die oft nach Stimmung oder Anlass sortiert sind.

  • Spotify
  • Apple Music
  • Amazon Music
  • SoundCloud

Sparen Sie nicht an der Wiedergabequalität. Die beste Musikauswahl hilft Ihnen nichts, wenn diese Ihre Kunden durch einen alten Lautsprecher mit übersteuerten Bässen quält.

Dagegen helfen Bluetooth-Boxen die Sie in einer ordentlichen Qualität bereits für unter 100 € erhalten. Je nach Größe Ihres Ladens, empfiehlt sich ein Lautsprecher-System, mit dem Sie mehrere Speaker einzeln mit unterschiedlicher Lautstärke einstellen können. Eine gute Preisleistung und einfache Installation bietet Ihnen beispielswiese ein Sound-System der Marke Sonos oder ähnlichen Herstellern.

  • SONOS
  • BOSE
  • BANG & Olufsen
  • harmann/kardon

Fazit

Der Aufwand, die richtige Hintergrundmusik in seinem Geschäft zu spielen, kann sich definitiv lohnen und nicht nur die Stimmung Ihrer Kunden verbessern, sondern auch zu einer angenehmeren Arbeitsatmosphäre beitragen.

► Achten Sie darauf, dass Ihre Musikauswahl authentisch zu Ihrem Shop, Ihren Produkten und Ihren Kunden passt – und vergessen Sie nicht, auch Ihren eigenen Musikgeschmack bei der Auswahl zu berücksichtigen.

Bereits mit einem kleinen Budget können Sie durch die Nutzung von Streaming-Anbietern und einem kleinen Boxen-System eine angenehme musikalische Atmosphäre in Ihrem Geschäft erzeugen. Informieren Sie sich jedoch vorab immer über die geltenden Rundfunk- oder GEMA-Gebühren. Diese orientieren sich auch an der Ladenfläche und können dadurch sehr unterschiedlich ausfallen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here