8.5 C
New York City
Mittwoch, April 1, 2020
Retail Technology Digitalisierung im Ladenbau - Erlebnisse der Zukunft oder Spielerei?

Digitalisierung im Ladenbau – Erlebnisse der Zukunft oder Spielerei?

-

- Advertisment -

Die Digitalisierung ist auf den Flächen angekommen. Der spanische Mode-Einzelhändler Zara hat Selbstbedienungskassen im Geschäft eingeführt sowie interaktive Spiegel, die mit RFID ausgestattet sind. Bei Nike werden lokale Daten im House of Innovation 000 in New York  genutzt, um die Regale zu bestücken und sie den Bedürfnissen der Kundschaft entsprechend wieder aufzufüllen.

Schöne neue Ladenbau-Welt im digitalen Look

Bei den Future X Smart Stores der Hautpflegemarke SK-II in Tokio, Shanghai und Singapur können die Besucher die Hautberatung von Morgen mit dem „Magic Scan“ erleben (eine durch Künstliche Intelligenz gesteuerte Hautanalyse, die das Hautalter identifiziert und denn personalisierte Produktempfehlungen macht) während sie drei Minuten lang vor einem Spiegel sitzen.

Es gibt sogar Cafés, die Roboter-Baristas nutzen, um Getränke zu servieren, wie z.B. das Café X in San Francisco oder das Ratio in Shanghai. Und dann gibt es natürlich noch Amazon Go, wo Kunden ihre Einkäufe einfach nehmen und aus dem Laden spazieren, weil die Zahlung automatisch über die App erfolgt.

In-Store-Technology, Digital Signage, digitale Kommunikation
Foto: Messe Düsseldorf

In-Store Technologie: Zeit zum Handeln? 

► Die von Hitachi Consulting im Jahr 2018 veröffentlichte Studie mit 2.000 britischen Verbrauchern ergab, dass über zwei Drittel der Befragten im Alter von 24-35 Jahren Einzelhändler innovativer Technologie am POS bei Ihrem Einkauf bevorzugen würden. Die Untersuchung zeigte aber auch, dass mit zunehmenden Alter die Wahrscheinlichkeit seine Einkaufsgewohnheiten aufgrund von Technologie zu ändern deutlich sinkt.

Retail-Technologie wird unmittelbaren Einfluss darauf haben, wo der Verbraucher in Zukunft einkauft“

„Die Forschungsergebnisse sind eindeutig: Retail-Technologie wie Digital Signage und Echtzeit-Inventursysteme wird unmittelbaren Einfluss darauf haben, wo der Verbraucher in Zukunft einkauft“, so Pierson Broome, der Einzelhandelsspezialist von Hitachi Consulting im Bericht. „Wir sehen immer mehr Einzelhändler, die mit innovativer In-Store-Technologie experimentieren. Diejenigen, denen es am besten gelingt, das Kundenerlebnis aufzuwerten, werden am ehesten die wachsende Nachfrage der jüngeren Generationen befriedigen“, behauptet Broome.

In den USA stellt eine veröffentlichte Studie zu diesem Thema fest, dass zwar 75% der Verbraucher mindestens eine Retail-Technologie kennen, aber nur 33% selbst damit in Konfrontiert worden sind. So richtig angekommen oder wahrgenommen wird die Technologie also noch nicht.  

Die 5 Top-Themen der In-Store-Technology

Dies zeigt auch die Consumer Retail Technology Survey 2019. Laut der Umfrage, die von der weltweit tätigen Unternehmensberatung A.T. Kearney erstellt wurde, liegen die meisten Einzelhändler beim Erlebnisfaktor durch Technik im Store noch hinter den Erwartungen der Verbraucher. Die Umfrage, die in diesem Sommer veröffentlicht wurde, konzentrierte sich dabei auf folgende fünf Technologien, die im stationären Handel bisher Einzug halten: 

  • Augmented Reality, 
  • mobile Kasse,  
  • kassenlose Bezahlung, 
  • interaktive Bildschirme 
  • 3D-Druck.

► „Notgedrungen musste sich der stationäre Handel extrem darauf konzentrieren, mit seinen reinen E-Commerce Konkurrenten Schritt zu halten, und so ist die In-Store Technologie Opfer dieses Tunnelblicks geworden“, glaubt Suketu Gandhi, Partner in der Abteilung Digitale Transformation von A.T. Kearney. „Jetzt ist es für die physischen Geschäfte an der Zeit, innezuhalten und ihre Optionen für Technologie im Store abzuwägen sowie Piloten zu entwickeln, die ihr spezielles Geschäftsmodell unterstützen.“

Kassenloser Einkauf – Trend der digitalen Zukunft

Anfang 2018 beherrschte der Online-Riese Amazon die Schlagzeilen, als er die Eröffnung des ersten kassenlosen Convenience Store „Amazon Go“ in den USA präsentierte. Das kassenlose Einkaufserlebnis nutzt Technologien wie Computer Vision, Sensor Fusion und Deep Learning, um zu erkennen, wann Produkte aus den Regalen genommen oder in die Regale zurückgelegt werden und um sie in einem virtuellen Einkaufswagen zu verfolgen. In Verbindung mit der Amazon Go App können Kunden Produkte suchen, einkaufen und ohne Schlange an der Kasse den Laden verlassen.  

Dies war der Startschuss für immer mehr Einzelhändler auf der ganzen Welt kassenlose Geschäftsysteme zu testen, um das Einkaufen noch schneller und bequemer zu machen.

► Die britische Supermarktkette Tesco soll in Zusammenarbeit mit dem israelischen Startup Trigo Vision eine Technologie entwickeln, die dem Kunden automatisch die Einkäufe in Rechnung stellt, während der Sportartikelhändler Decathlon in allen seinen Filialen in den Niederlanden die mobile Self-Checkout-Lösung von MishiPay einsetzt.

► Mit der Decathlon Scan & Go-Technologie können Kunden Artikel mit ihrem Smartphone scannen und bezahlen, wodurch das RFID-Sicherheitsetikett automatisch deaktiviert wird, so dass sie das Geschäft verlassen können, ohne anstehen oder an der Kasse warten zu müssen.

In-Store-Communication, Nike Future Store
Foto: Messe Düsseldorf

Im Nike’s House of Innovation 000 in New York können Kunden auch über die „Instant Checkout“-Funktion in der Nike App scannen und bezahlen. Die Nike Instant Checkout Stationen sind über das gesamte sechsgeschossige Geschäft platziert, so dass Kunden ihre Einkäufe einfach einpacken und rausgehen können. „Nike NYC ist als dynamische Ladenumgebung konzipiert, die ebenso individuell, wie reaktionsschnell und digital ist“, meinte Heidi O’Neill, Nike Direct President bei der Eröffnung im vergangenen Jahr. 

Fazit

Da Technik heute schon fester Bestandteil des physischen Einkaufserlebnisses ist, stellt sich heute – wie A.T.Kearney es ausdrückt – nur noch die Frage wie und nicht mehr ob oder wann: Welche Technologien sollten Einzelhändler einsetzen? Wieviel sollten die Händler im Bereich “Digitalisierung Ladenbau” investieren?

Eine Chance die Möglichkeiten live zu erleben, ist die kommende EuroShop 2020. Hier können die Besucher die neuesten Trends, Ideen und Innovationen in der Retail-Technologie von Augmented Reality und künstlicher Intelligenz über Mobile Payment bis hin zu Cloud-basierten Diensten selbst bewerten.

Philipp Hartmann
Philipp Hartmann
Seine umfangreichen Kenntnisse in den Bereiche Marketing und Vertrieb hat Philipp Hartmann, der an der St. Galler Bussiness School seinen Diplomstudiengang in Marketing und Betriebswirtschaft abgeschlossen hat, vor allem durch die insgesamt 16 jährige Erfahrung als Marketingleiter und Key Account Manager in der Möbelindustrie und im Ladenbau erworben. Seine Leidenschaft für alle Themen rund um den Retail ist ungebrochen und fasziniert ihn jeden Tag aufs Neue. Für storefitting.com schreibt Philipp Hartmann regelmäßig zu den Themen Ladenbau, Messebau, Retail Marketing und Retail Technology.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Letzte Nachrichten

Corona-Schutz in Kassenzonen

Sofort und flexibel einsetzbare, kostengünstige Lösung gegenTröpfcheninfektion Schnelle und einfach Lösung

Bester Bio-Supermarkt der Schrot&Korn-Leserwahl

Naturkost Kornblume (Lingen) erneut Gesamt-Gold-Gewinner in der Kategorie bester Bio-Supermarkt der Schrot&Korn-Leserwahl. Professionell eingerichtet...

Alltag oder Ausnahme?

EHI-Studie untersucht PR-Krisen im Handel „Die digitalen Möglichkeiten bieten ideale Vorraussetzungen für häufigere...

Mit künstlicher Intelligenz zu mehr realen Umsätzen

► Präzise, schnell und anpassungsfähig – mit diesen Eigenschaften kann Künstliche Intelligenz (KI) sowohl in den Bereichen...
- Advertisement -

INNOVATIVE OBERFLÄCHEN UND FUNKTIONEN AUF DER EUROSHOP

Unter dem Motto „Surface. Function .Interior. Design.“ stellen Mitglieder des Furniture Club auf der EuroShop-Messe vom 16.-20....

Anfassen erwünscht bei ISARIA Digital Signage-Lösung Lift and Learn

Auf der Euroshop 2020 präsentiert ISARIA neue interaktive Lösungen für den POS Das Erlebnis,...

Top Themen

- Advertisement -

Das könnte Sie auch interessierenRELATED
Für Sie empfohlen