Messebau Leistung: Realisierung



Aktuell sind keine Messebauer für Realisierung im Verzeichnis

Messebau Referenzen: Realisierung

Sie sind Messebauer?
Jetzt kostenlos Ihre Firma registrieren!

Zur Anmeldung


Messebauprojekte realisieren

Eine klare Definition der Realisierung im Messebau ist wichtig für das Ergebnis

► Unter der Realisierung im Messebau wird all das verstanden, was zum Aufbau des Messestands gezählt wird. Die Realisierungsphase wird daher bei vielen Messebau-Firmen auch mit der Aufbauzeit gleichgesetzt. Für die Realisierung sind jedoch viele unterschiedliche Faktoren wichtig, sodass bereits in der Konzeption und Planungsphase die Realisierung des Messebaus mit berücksichtigt wird.



Die Realisierung im Messebau ist direkt mit der Höhe der Gesamtkosten verwunden

Abhängig von der jeweiligen Messe und deren eigenen Regularien gibt es meist eine im Messepreis integrierte Anzahl von Aufbautagen. Werden diese aufgrund von einem aufwendigen Messaufbau überschritten, diese zusätzlich bei der Messegesellschaft beantragt und bezahlt werden.

Die Realisierung hat also auch direkte Auswirkungen auf externe Kosten, die beim Messeaufbau entstehen können. Dazu zählen beispielsweise auch die Notwendigkeit von Gabelstaplern oder Hebebühnen, die meist nur von ein bis zwei Anbietern auf der Messe zur Verfügung gestellt werden und daher im Preis nicht verhandelbar sind.

Die Realisierung eines Messebau-Projekts beinhaltet nicht nur die Fertigstellung

Zur Realisierung eines Messebau-Projekts gehört aber auch der Abbau und die Lagerung des Messestands. Dies wird häufig vernachlässigt oder zumindest nicht mit derselben Priorität beachtet, wie die Planung und der Aufbau des Messestands. Die Kosten, die hier entstehen können, sind für das gesamte Budget jedoch durchaus relevant.

Dennoch ist das wichtigste bei der Realisierung des Messebau die rechtzeitige Fertigstellung. Denn anders als im Ladenbau, kann es auf der Messe kein Soft-Opening oder eine Teileröffnung geben. Die Messezeit ist meist nur kurz bemessen und geht in der Regel nie länger als eine Woche. In vielen Fällen ist die Messe bereits nach wenigen Tagen vorbei. Das Einhalten der für die Realisierung eingeplante Zeit ist daher besonders wichtig.

Den richtigen Partner für die Realisierung im Messebau können Sie über storefitting.com mit Hilfe der “erweiterten Suche” finden. Auch die eingestellten Referenzen der Messebau-Firmen geben Ihnen ein erstes Gefühl für die Qualität der Realisierung unterschiedlicher Messestände.





FAQ

Häufig gestellte Fragen zur Leistung: Realisierung im Messebau


Sie haben eine Frage?

► Was bedeutet die Realisierung im Messebau?

Generell versteht man unter der Realisierung im Messebau alle Tätigkeiten, die zur Fertigstellung des Messebaus beitragen. Viele setzten daher die Aufbauphase des Messestands mit der Realisierung gleich. Anders kann die Realisierung jedoch auch das gesamte Projekt meinen. Dies geht von ersten Skizzen bis zur späteren Einlagerung nach dem Abbau des Messestands.

► Warum ist die Realisierung im Messebau wichtig?

Da die Realisierung direkte Auswirkungen auf die gesamten Kosten des Projekts hat, ist eine gut geplante und durchgeführte Realisierung sehr wichtig. Sie entscheidet im Endeffekt auch darüber, ob der Messestand pünktlich zum Messebeginn fertiggestellt werden kann.

► Wie lange dauert die Realisierung im Messebau?

Je nach Aufwand des Messestands, kann die Realisierung, wenn sie als Aufbauzeit verstanden wird, wenige Tagen oder aber auch mehrere Wochen in Anspruch nehmen. Letzteres ist jedoch nur bei sehr großen und komplexen Messeständen der Fall. Wenn die Realisierung sich auf das gesamte Projekt bezieht, kann diese jedoch auch mehrer Monate in Anspruch nehmen.

► Was sind die Gefahren einer mangelhaften Realisierung im Messebau?

Im schlimmsten Fall kann eine mangelhaft durchgeführte Realisierung im Messebau eine zu späte Fertigstellung bedeuten. Auf einer Messe stellt dies meist das Worst-Case-Szenario dar, da verstrichene Messetage nicht aufgeholt werden können und meist auch ein erheblicher Imageverlust mit einhergeht. Eine weitere Gefahr ist das Überschreiten des veranschlagten Budgets. Eine schlecht geplante Realisierung kann Zusatzkosten durch zu späte Bestellungen oder zusätzlich benötigtes Personal bedeuten.